Leserbrief in der Solothurner Zeitung

vom 25. August 2021

«Ja,ichwill»

Diverse Artikel zur Abstimmung über die «Ehe für alle»

Das Herz klopft, der Bauch kribbelt, der Puls rast – so fühlt sich Liebe an.

Doch Augenblick: Fliegen die Schmetterlinge im Bauch nur zwischen Mann und Frau? Kribbelt es zwischen Männern ein kleines bisschen weniger? Klopft das Herz bei Frauen einen Takt langsamer? Nein! Denn Liebe ist Liebe – ob zwischen Mann und Frau, Mann und Mann, Frau und Frau.

«Ja, ich will», sagt das Herz. Doch was sagt das Volk? Sagt es bei der Abstimmung am 26. September auch «Ja, ich will» zur «Ehe für alle»? Denn genau dieses «Ja» sehnen Tausende gleichgeschlechtliche Schweizer Paare schmerzlich herbei. Aber warum ausgerechnet dieses eine «Ja»? Dieses eine «Ja» ist ein Symbol der Akzeptanz. Es ist die Erlaubnis, so zu sein, wie man wirklich ist. Zugleich ist es ein grosser Schritt in Richtung Gleichstellung. Ob hetero-, homo- oder bisexuell – Liebe ist jetzt offiziell Liebe.

Auch die Familie hat Grund zur Freude: Endlich bekommen verheiratete Frauenpaare Zugang zur Samenbank. Kinder haben also von Geburt an zwei anerkannte Elternteile.

And last, but not least: Die Schweiz ist bereit für die «Ehe für alle». Bundesrat und Parlament haben ihren Segen längst gegeben. Jetzt liegt es an uns. Sagen wir endlich «Ja, ich will»!

Marco Galantino, Präsident Die Mitte
Zuchwil

Countdown

Am Samstag, 26. September 2021 stimmt die Schweiz über die Ehe für alle ab.

Day(s)

:

Hour(s)

:

Minute(s)

:

Second(s)